Girlfriendsex (GF6) – Kuscheln, Nähe und Sex

Beim GF6 kommt kein Bedürfnis zu kurz

Beim Girlfriendsex kommt Mann voll und ganz auf seine Kosten. Es geht nicht nur um seine Befriedigung, sondern auch die Lady will Nähe und einen Orgasmus.

Die schnelle Nummer ist passé – jetzt gibts GF6

Verschiedene Abkürzungen stehen für den Girlfriendsex: Zum einen GF6 und zum anderen GFS. Aber was heißt das eigentlich? Girlfriendsex bedeutet „Sex wie mit der eigenen Freundin“. Mit GF6 wird aus der „schnellen Nummer“ die gefühlvolle Befriedigung aller Bedürfnisse. Ein Rund-um-Sorglos-Paket. Nähe, Streicheln, ►Küssen und Kuscheln gehören genauso dazu wie Sex und Orgasmus auf beiden Seiten.
Oft fehlt es beim sexuellen professionellen Erlebnis an Zärtlichkeit und Zuneigung. Damit ist mit GF6 Schluss. Für alle, denen das reine Abspritzen zu wenig ist und die schnelle Nummer zwar einen Orgasmus bringt, aber dennoch vieles auf der Strecke bleibt, ist Girlfriendsex genau das richtige Angebot. Der Orgasmus deiner Spielpartnerin ist nicht gespielt sondern echt, Hautkontakt und das gegenseitige Verwöhnen explizit erwünscht.

So wandeln sich die Bedürfnisse: Wo ein Mann vor vielen Jahren noch zur Prostituierten ging um die sexuelle Befriedigung zu finden, ist der Mann von heute oft Single, möchte sich nicht binden aber dennoch auf Zärtlichkeiten und das emotionale Erlebnis nicht verzichten. So darf das Angebot GFS nicht mehr fehlen und hat mit dem Angebot einer reinen schnellen sexuellen Befriedigung absolut nichts mehr zu tun. Auch Gespräche, die bisher nur ganz kurz gehalten waren, gehören wesentlich ausführlicher und empathischer zum GF6. Ein absoluter Gewinn für jeden Mann der ALLES möchte.

Offen kommunizierte Bedürfnisse die zur Wahl des Girlfriendsex führen, in Kombination mit geilen Praktiken wie ►69, Fellatio oder GV bringt das Gesamterlebnis ganz nah an ein reales Gefühl des vertrauten sexuellen Erlebnisses mit einer realen Freundin, Lebenspartnerin oder Ehefrau. Es bleibt kein Aspekt des Genusses auf der Strecke.