Prostatamassage – Höhenflug mal ganz anders

Wenn die Lust beim Mann plötzlich von innen kommt

Die Prostata ist wohl jedem bekannt, aber dass man sie massieren und damit die höchste Lust bereiten kann wissen die wenigsten.

So gelingt die Prostatamassage

Die Prostatamassage ist ein fester Bestandteil der Lingam-Massage und wird von Tantramasseuren oft angwandt. Aber auch ungeschulte Interessierte können ihren Partner mit einer gekonnten Prostatamassage zu ungeahnten Höhepunkten bringen.

Die Prostata ist mit dem Finger oder einem Sextoy über den Anus des Mannes zu erreichen. Sie liegt etwa 4 cm nach dem Eingang auf der dem Bauch zugewandten Seite des Darmes. Dort befindet sich eine raue Stelle die die Prostata markiert.

Massiert werden kann mit streichenden oder kreisenden Bewegungen, da reagiert jeder Mann individuell und empfindet bestimmte Bewegungen als lustvoll. Grundsätzlich gilt es aber vorab eine positive, entspannte Stimmung herzustellen. Es ist nicht jedermanns Sache sich die Prostata massieren zu lassen und es bedarf einiges an Vertrauen um diesen Hochgenuß auch zulassen zu können und sich seiner Lust und Befriedigung einfach hinzugeben. Hat der Partner sich allerdings darauf eingelassen wird er mit den höchsten Höhepunkten belohnt werden, die er sich jemals vorstellen konnte.

Die Prostatamassage ist die Highclass der ►erotischen Massage und wird auch im Rahmen der Lingam-Massage in der Tantramassage gelehrt. Aber nicht nur Männer haben eine Prostata, sondern auch bei den Frauen gibt es das weibliche Pendant, den G-Punkt der ähnlich zu stimulieren ist und zur weiblichen Ejakulation, dem ►Squirting, führt. Mann und Frau sind gleichermaßen selten mit dieser besonderen Art der sexuelle Stimulation vertraut und so kann man seinen Sexualpartner wundervoll in neue Welten der Erregung führen und Wege zeigen, Geilheit auszuleben und zu genießen.

Auch Menschen mit vorbehalten sollten sich diesen Versuch und Genuß nicht entgehen lassen und mit Freude voran gehen, um dieses Highlight nicht zu verpassen.