Spanisch (BV) – Die Lust an der Brust

Spanisch bezeichnet die Vereinigung von Brüsten und Penis. Dabei wird das männliche Glied zwischen die zusammengepressten Brüste der Frau gelegt und dann gerieben. Egal ob kleine Brüste oder großer Busen, je nach Geschmack kann diese Praktik in allen Varianten zur Lusterfüllung führen. Häufig wird beim Busensex Öl oder Gleitmittel eingesetzt um das Vergnügen zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

Auch als Mammalverkehr oder Tittenf*ck wird dieser für Männer „Himmel auf Erden“ bezeichnet. Je nach Vorliebe wird spanisch im stehen oder liegen praktiziert. Der Busensex wird auch als „Notarkrawatte“ oder „spanische Krawatte“ bezeichnet. „Spanisch“ gibt es aber nicht nur zwischen Mann und Frau, sondern Busens*x wird auch unter Frauen praktiziert, wobei dann die Brüste an der Vulva der Partnerin gerieben werden.

Andere Länder – andere Sitten mit Spanisch

Nach diesem Motto könnte man die Assoziation von so mancher Sexpraktik mit einem bestimmten Land sehen. Denn eine genaue Erklärung dafür gibt es nicht, warum sexuelle Praktiken bestimmten Ländern zugeordnet werden. So steht „französisch aktiv“ und „französisch passiv“ für den Oralverkehr.

Mit „griechisch“ ist das anale Penetrieren des Partners gemeint, wobei es unabhängig davon ist wer welche Rolle einnimmt. Oder gar „russisch“ für den Schenkelverke*r, der das Reiben des Penis zwischen ihren Oberschenkeln bezeichnet.

Eine Hommage an die Weiblichkeit

Der Liebhaber der weiblichen Rundungen wird bei „spanisch“ die höchste Befriedigung erleben. Mit Busensex werden Männerträume wahr. Insgesamt ist Busensex (Spanisch) eine extrem lustvolle Art um Mann auf die höchste Spitze seiner Männlichkeit zu treiben. Der enorme Lustgewinn entsteht dadurch, dass der Mann seinen erigierten Penis zwischen den Brüsten seiner Partnerin reibt.

Verstärkt wird diese reizvolle Stellung noch dadurch, dass sich das Gesicht der Partnerin und insbesondere ihr Mund, so verführerisch nahe am Ort des Geschehens befindet. Der Mann hat dabei freien Blick auf das Geschehen und es gibt für ihn viele verführerische und bespritzbare Stellen.